Abschnittsübung in Dietersdorf

Die diesjährige Abschnittsübung des Abschnittes 4 Rittscheintal wurde im Löschbereich der FF Dietersdorf abgehalten. Die Übung wurde von ABI Adolf Stürzer vorbereitet.

Folgende Szenarien wurden geübt: Um 14:00 Uhr wurden gemäß Alarmplan die Feuerwehren Stein, Loipersdorf, Gillersdorf, Dietersdorf sowie die Drehleiter und das GTLF 8000 Fürstenfeld alarmiert.

Übungsannahme war ein Brand im Keller sowie im 1. Stock des GH Weber in Dietersdorf – mehrere Personen waren im Keller und im  2. Stock eingeschlossen.

Die Atemschutztrupps der Wehren Loipersdorf, Stein und Dietersdorf führten die Menschenrettungen durch. Die Höhen- und Tiefenretter der FF-Stein retteten 2 Personen über einen Leiterweg.

Die Kameraden der FF-Gillersdorf waren mit Ihrem KLF für die Wasserversorgung verantwortlich.

Während dieses Einsatzes, ereignete sich an der Ortsausfahrt von Dietersdorf – Richtung Gillersdorf, ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen.

Daraufhin wurden von der Einsatzleitung Dietersdorf die Wehren Übersbach und  Söchau nachalarmiert.

Insgesamt nahmen 62 Mann mit insgesamt 9 Fahrzeugen des Abschnittes 4 an dieser Übung teil.

Als Übungsbeobachter fungierten EBR Peppi Pfingstl, ABI Gerald Derkitsch sowie ABI Gerald Freitag.

 

Text und Fotos wurden von der FF-Dietersdorf zur Verfügung gestellt.